King of Altis Probleme / Map-Rotate Server ?

    • King of Altis Probleme / Map-Rotate Server ?

      Guten Tag,

      Angesichts des sinkenden Interesses an King of Altis, schreibe ich hier mal, was mich an KoA stört und warum ich (vielleicht auch andere) es kaum spiele(n).

      Das Hauptproblem sind die Objectives, die keine Städte sind. Hier wird ziemlich viel gecampt, was schnell frustrierend werden kann. Natürlich kommt es darauf an, das Objective zu halten, aber eine Militärbasis, einmal eingenommen, ist in Kombination mit Third-Person nur schwer einzunehmen. Hierbei will ich nicht das Campen schlechtreden, in Maßen ist es definitiv erträglich und gut, sondern darauf aufmerksam machen, dass ein gerechteres Aufeinandertreffen von Truppen, wie z.B. an/in einer Stadt für den Angreifer deutlich weniger frustrierend sein wird, vor allem für einen Anfänger. Eine Gruppe dieser hat nach 10 Respawns, während sie eine Militärbasis einnimmt, die von einer Gruppe erfahrener Spieler mit z.B. Navids etc. gehalten wird, wahrscheinlich keine Motivation mehr, weiter zu versuchen diese einzunehmen, was möglicherweise darin resultiert, dass die Anfängergruppe den Server verlässt und die Gruppe erfahrener Spieler später auch, weil "niemand" mehr das Objective attackiert.

      Im Kontrast dazu, ist das Problem auf dem Kavala Server ist nicht wirklich präsent, weil die Türme, welche man mit kleineren zu haltenden Militärbasen gleichsetzen könnte, sehr gut gesetzt sind, sprich dadurch, dass sie offen positioniert sind, viel Schaden anrichten können, aber für ihn auch anfällig sind. Hierin besteht der große Unterschied zum Sa-Matra Infantry KotH und damit die Überlegenheit des Academy-KotH in Sachen Balancing. Dieses Balancing existiert meiner Meinung nach nur leider nicht auf KoA.

      Es gibt nun einige Möglichkeiten dieses herzustellen (Ideen) :
      1. keine Militärbasen als Objectives
      2. kein 3rd Person -> Verteidiger sehen Angreifer nur, wenn diese sie auch sehen-> weniger Frustration für Angreifer
      3. Deckung an Militärbasen einschränken (z.B. einige Hescos entfernen/ einige Tower in zerstörter Form) // weniger praktikabel ? ?(

      UND/ ODER

      Map-Rotate Server ?
      Das Einzige, was zurzeit Sa-Matra KotH bietet (abgesehen von OP-Panzer/Jet Servern) und Academy nicht, ist klassicshes KotH mit wechselnden Städten. Das klassische Academy-KotH Spielprinzip, was in Kavala funktioniert, wird vermutlich auch in anderen Städten funktionieren. Man würde sozusagen das Abwechslungsreiche aus KoA wieder mit KotH verbinden und solange Türme gut positioniert werden, wird die Frustration, vor allem für Anfänger, ausbleiben.

      Wie gesagt, das ist meine Meinung zur Angelegenheit, wenn jemand bessere Ideen hat, möge er sie hier nennen, aber ich glaube das trifft das Problem ziemlich gut.

      Academy <3
      Ciao, ich spiel jetzt mit meiner Dschitarre.
    • Servus,
      danke für deine ehrliche Meinung. Ich hab mir mal Gedanken gemacht und gebe dir zum teil Recht.
      Den Server auf einen "Map-Rotate" umstellen werde ich nicht. Es widerspricht mir, etwas zu machen
      das andere Server schon bieten. AFC Gagi hat ja auch einen King of the Hill, und dieser läuft ja mit
      Map Rotation.

      Allerdings hast du natürlich recht mit den Militärbasen, das Problem ist hierbei eher Städte mit ähnlichem
      Abstand zu den Basen zu finden. Man hat nunmal auf Altis nicht unbegrenzt Platz und Möglichkeiten.

      Aber wir haben uns bereits schon daran gesetzt und wollen King of Altis ein wenig umbauen.
      Wenn wir soweit sind, wird das ganze online gehen + XP-Event.

      Gruß BrezZZz
      „Jeder Kunde kann sein Auto in einer beliebigen Farbe lackiert bekommen, solange die Farbe, die er will schwarz ist.“ - Henry Ford
    • Tach,
      erstmal danke für die Antwort und das Verständnis. Ich freue mich schon auf den umgebauten KoA Server, nur glaube ich, dass ich mich bezüglich des Map-Rotate Servers etwas ungenau ausgedrückt habe.

      Ich wollte damit nicht sagen, dass man den KoA zu einem Map-Rotate Server machen sollte, sondern würde diesen aufgrund des Interesses an dem Spielmodus KotH, aber der kaum noch vorhandenen Abwechslung in Kavala, als einen seperaten Server in Betracht ziehen.

      Dass es dir widerspricht, etwas zu machen, das anderes Server schon bieten, kann ich sehr gut verstehen, aber andere Map-Rotate Server bieten keineswegs das, was auf Academy Map-Rotate geboten werden würde und bereits wurde. Wenn man also Academy KotH mag, und dieses Spielprinzip in einer anderen Stadt "praktizieren" will, hat man die Wahl zwischen Sa-Matra, welches aus genannten Gründen für mich zumindest schon wegfällt, AFC, welches im Moment leider nicht ausreichend bespielt wird, und ..... sonst nichts glaube ich. Es gibt von Sa-Matra auch Kavala Server, würde man also strikt danach gehen, dass man alles, was andere schon bieten, nicht bieten würde, gäbe es auch keinen Academy Kavala Server.

      Inwieweit das möglich ist, weiß ich nicht, aber insgesamt wollte ich damit einfach nur sagen, dass ein "Map-Rotate" Server vielleicht eine gute Idee wäre, um die Abwechslung im Spielmodus KotH aufrecht zu erhalten, ganz unabhängig von KoA.

      MfG Dschitarre :thumbsup:
    • 1st person mit "ich seh dich nur wenn du mich auch siehst" gleichzusetzen ist absoluter Quatsch
      wenn du an mir vorbei rennst ich dich also von der Seite sehe oder von hinten siehst du mich noch lange nicht...


      dass unser Server nicht gut besucht ist liegt an den Spielern selbst denn der Server ist nach wie vor der selbe wie vorher...
      aber gut... wenn Spieler schon nicht mehr kommen weil wir eine Whitelist haben (für die Dauer der Hacker/Leaker Attacken) obwohl sie selbst whitelisted sind und ja spielen könnten hat das mit Logik schon nicht mehr viel zu tun und wenn die Whitelist wieder aufgehoben ist immer noch keiner kommt ja dann erkläre mir das wer will... uns erschliesst es sich nicht
      aber wer nicht will der hat eben schon... wenn sie lieber My little Pony und Barbies Traumschloss Teil 3 spielen.... so sei es...

      aber ich sags nochmal...
      es liegt an jedem einzelnen Spieler ob er auf dem Server spielt oder nicht...
      sobald einer drauf ist kommen weitere...
      aber anscheinend will keiner der erste sein

      mir persönlich gibt das zu denken dass der Server ja absoluter Crap sein muss wenn keiner der 30.000 Spieler die da mal waren mehr drauf spielt... (von den 1300 Bans abgesehen...)
    • Es geht doch nur darum, ob man den Kopf des Gegners sehen könnte. Ob man jetzt auch hinguckt ist eine andere Sache. Ich glaube es sollte von Anfang an klar gewesen sein, was ich meinte. Dass ein Mensch kein 360° Sichtfeld hat und einen Gegner nicht sofort entdeckt, dachte ich, sei offensichtlich. :huh: Man muss jetzt auch nicht so kleinlich sein, denn bei solchen Sachen geht es doch nur ums Prinzip, dass jeder, egal ob er offensiv oder defensiv hinter einer Mauer hockend, die gleiche Chance hat, den Gegner zu sehen, was bei 3rd Person einfach nicht der Fall ist.

      Ich hoffe jetzt wurde ich verstanden.

      Gruß Dschitarre :thumbsup:
    • Ich verstehe dich vollends Dschitarre. Ich persönlich mag 3rd Person auch nicht, da es ganz einfach unrealistisch ist.

      Aber es ist auch eine Tatsache, dass wenn 3rd Person ausgeschaltet würde, gar keiner mehr auf dem Server spielen würde (da die Hauptpopulation von ArmA 3 aus 12-Jährigen besteht - ob nun physisch oder geistig ist ein anderes Thema).

      Deshalb verstehe ich auch BrezZZz wenn er sagt, dass er das nicht ausschalten wird.

      Es wäre auf jeden Fall mal interessant das auszuprobieren (vllt. liege ich ja auch falsch), aber das liegt an BrezZZz.
    • Naja, wenn ich 3rd Person ausschalten, spiele nicht mal mehr ich drauf ;)
      Ich spiele eigentlich immer 3rd Person, sowohl in ArmA als auch in DayZ.
      Und logischerweise werde ich keinen Server erstellen, an dem ich keine Interesse habe.
      Wer einen Server baut wie ihn andere wollen, will evtl auch nur das Geld der anderen ;)
      just Saying ^^
      „Jeder Kunde kann sein Auto in einer beliebigen Farbe lackiert bekommen, solange die Farbe, die er will schwarz ist.“ - Henry Ford