Austritt aus der Playerindex.de Global Banliste

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Austritt aus der Playerindex.de Global Banliste

      Vorwort:
      Der Playerindex.de ist eine Globale Banliste für ArmA Server, der Sinn dahinter ist, das verifizierte Server ihre getätigten Bans in die Globale Banliste
      übertragen. Von dort aus werden alle verifizierten Server mit den Bans versorgt, so das z.b ein Hacker binnen kürzester Zeit auf allen Servern die an diesem
      Programm teilnehmen, gebannt wird ohne zutun des jeweiligen Admins.

      Wir nutzen seit dem 3. Juni 2015 diese Funktion des Playerindex.de.

      Problematik:
      Heute dem 17.09.16 landete eine E-Mail des Playerindex.de in meinem Postfach bezüglich geänderten AGBs.
      Vorher gab es die "Reglung" das ein Hack oder Bugusing Ban 3 Monate nachweisbar sein musste, d.h Logfiles, Screenshots ect
      um das Vergehen nachweisen zu können mussten mind. 3 Monate hinterlegt werden und auf Anfrage eines Playerindex Mitarbeiters vorzeigbar sein.
      Hack oder Bugusing Bans sind 100 Punkte Bans die zu sofortigem Spiele Ausschluss auf allen Playerindex Servern führte.
      Bans wir Trolling, Werbung oder Beleidigungen fielen nicht unter diese Regelung.

      Mit der neuen ARG müssen jedoch alle Bans die zu Punkten führen, nachweisbar sein.
      D.h jeder Troll, Fremdwerbung, Beleidigung ect ect ect Ban muss Penibel Dokumentiert werden.
      Es wird deutlich darauf hingewiesen, das eine Teilkopie einer Logfile nicht zulässig ist.
      Außerdem ist zu einer kompletten Logfile auch ein Screenshot als Beweis notwendig.

      Und wie soll ich nachweisen können, wenn jemand im inGame VoiceChat ausfällig wird?

      Außerdem ist ArmA3 und Academy nach wie vor nur mein Hobby, und ich empfinde es nicht als
      befriedigend am Tag 1 Stunde zu opfern um jegliche Beleidigungen und Trollereien zu Dokumentieren.

      Verstöße wie eine unvollständige Beweisführung eines Trollers können zum Ausschluss aus der Banliste führen.

      Was sind also die Möglichkeiten? Eine Möglichkeit ist, die Serveradmins investieren mehr Zeit in den Ban
      und in die Beweisführung als vorher. Geben sich also noch länger mit dem Fehlverhalten von anderen ab um eine
      saubere Beweisführung zu haben. Außerdem muss man wohl ab sofort immer damit rechnen das ein Playerindex Mitarbeiter
      in das Teamspeak schneit und alles mögliche wissen will, wegen einem "kind" das andere als Hurensohn beleidigt und dafür
      lächerliche 15 Punkte im Playerindex kassiert.

      Zur Info: Um wegen Beleidigung einen Permanenten Ausschluss auf allen Playerindex Servern zu bekommen, müsste man auf 7 Servern
      gebannt werden mit Beleidigung. Und wer auf 7 Servern dermaßen auffällt um auf allen einen Permanenten Ban mit der Begründung
      Beleidigung zu bekommen, hat es wohl mehr als verdient oder nicht? Aber halt, die neue AGB eröffnet hier ganz neue Möglichkeiten.
      Der Spieler meldet sich bei dem Playerindex und der Playerindex grast dann 7 Server ab und kontrolliert alle beweise....
      Hat ein Server ein wenig geschlampert, bekommt der Server eine Verwarnung und der Herr hat seinen Global Ban los. WoW so much logic Wow.....

      Die andere Möglichkeit ist, die Server laden einfach keine Bans mehr hoch, oder nur solche wo sich der Serveradmin denkt, das es sich der
      Aufwand lohnt und er sich sicher ist alle nötigen Beweise zu haben. Das sollte aber eigentlich nicht das Ziel sein in meinen Augen.


      Fazit:
      Sollte der Playerindex hier mitlesen bitte ich euch darüber mal nach zu denken in welche richtung ihr hier gehen wollt.
      Sind wir eine ArmA Spiele Community und wollen Spaß haben, oder sollen nun die Admins noch mehr Zeit in die Dokumentierung Stecken.

      Habe ich einen Fall mit Beleidigungen, speziell gegen mich oder mein Team, zieht das meine Laune in den Keller.
      Ich will hier Spaß haben und anderen eine Freude mit meinen Servern bereiten und mich nicht Persönlich von Spielern beleidigen lassen.
      Und wenn ich nun auch noch verpflichtet werde, alle Beleidigungen ect. höchst penibel zu Dokumentieren und hinterlegen ist das
      schon viel zu viel des guten. Aber mit dem Gedanken daran, das der Beleidigende sich später an den Playerindex wendet und ich mich
      vor dem Playerindex Rechtfertigen muss, ist das letzte. Die Aussage "Dann schreibste halt "!local" vor den Ban" ist da auch unangebracht,
      wozu brauchen wir eine Banliste wenn wir sie nicht nutzen?

      Ich habe mich dafür entschieden, die AGBs nicht zu Akzeptieren und bin daher aus dem Playerindex ausgeschieden.
      Falls ihr auf eurem Kurs bleiben sollte, ist der Playerindex keine Option für mich, aber ich wünsche euch trozdem noch viel Erfolg.

      Gruß Daniel / BrezZZz
      „Jeder Kunde kann sein Auto in einer beliebigen Farbe lackiert bekommen, solange die Farbe, die er will schwarz ist.“ - Henry Ford